Nachfolge ist (auch) weiblich

DSC_0507
Mittwoch, 21. Juni 2017 von 17 bis 19 Uhr

Die gemeinsame Veranstaltung der Gründerinnenzentrale und der IHK Berlin richtet sich an Übergeberinnen, Nachfolgerinnen und alle Frauen, die sich für das Thema Nachfolge interessieren. Jana Pintz von der IHK Berlin gibt einen Überblick über die Angebote der IHK. Frau Dr. Freiburghaus von breakevenpoint beleuchtet den Prozess im Spannungsfeld der Interessenlage und den Erwartungen sowie den wirtschaftlichen Perspektiven für Unternehmerinnen nach vollzogenem Geschäftsübergang.

Cornelia Wolter, die mit 45 Jahren und einem Geschäftspartner ein Einzelunternehmen in eine GmbH überführt hat, berichtet von ihren Erfahrungen im Nachfolgeprozess.
Das aktuelle KfW-Mittelstandspanel prognostiziert einen Nachfolgebedarf. Bis zum Jahr 2019 stehen 15% aller mittelständischen Unternehmen zur Übergabe oder zum Verkauf an. 110.000 Unternehmen suchen in den kommenden Jahren eine neue Chefin! Auch bei Kleinstbetrieben gewinnt neben der familieninternen Nachfolge die Übernahme durch MitarbeiterInnen oder durch Externe eine zunehmende Bedeutung. Gleichzeitig ist die Übernahme eines Betriebes eine überlegenswerte Option bei der Existenzgründung. Dies ist eine weitere Chance, das wirtschaftliche Potenzial von Frauen zu nutzen.

Sie suchen ein Unternehmen, das Sie übernehmen können? Oder sind Sie Unternehmerin und suchen eine Nachfolgerin, an die Sie Ihr Unternehmen übergeben können? Informieren Sie sich über die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten einer Unternehmensübernahme und vernetzen Sie sich zu diesem Thema.

Nutzen Sie anschließend die Gelegenheit, sich mit den anderen Teilnehmerinnen rund um das Thema Nachfolge auszutauschen!

Die Veranstaltung ist kostenlos.
Bitte melden Sie sich per Telefon unter 44 02 23 45 oder E-Mail info@gruenderinnenzentrale.de an.
Ort: Gründerinnenzentrale, Anklamer Straße 39/40, Ladenlokal, 10115 Berlin