Unternehmerisches Handeln

Was ist Unternehmertum? Ist das unternehmerische Handeln von bestimmten Faktoren beeinflusst? Wenn ja, welche sind es und wie stark sind sie ausgeprägt?

Dieser Frage widmete sich der 2. Think Tank unseres Kooperationspartners EQUA (EigentümerQualifizierungsAkademie). Die Aufgaben und Ziele der EQUA-Stiftung sind, Gesellschafter von Familienunternehmen darin zu unterstützen, ihre Unternehmen verantwortungsvoll und professionell zu lenken. Die EQUA-Stiftung stellt wissenschaftliches und praxisnahes Wissen über und für Unternehmerfamilien und Familienunternehmen bereit. u.a. indem sie die konsequente wissenschaftliche Aufarbeitung der Spezifika von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien sowie Think Tanks unterstützt. Die so gewonnenen Erkenntnisse werden als praxisrelevante und konkrete Handlungshilfen den Unternehmerfamilien zur Verfügung gestellt.

Der 2. Think Tank fand im Juli 2019 mit ausgewählten Wissenschaftlern, Unternehmern & Eigentümern statt. Zentrales Thema der Veranstaltung war die Kultur des Unternehmertums. Neben vielfältigen Aspekten wurde u.a. die oben genannte Fragestellung diskutiert und bewertet. Die Beteiligten hat die Möglichkeit zwischen den folgenden Faktoren eine Auswahl zu treffen und sie hinsichtlich ihres Einflusses auf das unternehmerische Handeln zu gewichten:

  • Charakter
  • finanzielle Mittel
  • ethische Überzeugung
  • natürliche Umwelt
  • soziales Umfeld
  • kulturelles Umfeld
  • wirtschaftliches Umfeld
  • Politik
  • technischer Fortschritt
  • Alter
  • Geschlecht
  • Kompetenzempfinden
  • Sonstiges
  • Die anwesenden Teilnehmer des Think Tanks bewerteten das Kompetenzempfinden, den Charakter sowie das soziale und kulturelle Umfeld als besonders starke Einflussfaktoren auf das unternehmerische Handeln.

    Wie hätte Ihre Gewichtung ausgesehen? Mit welcher Begründung?