Organisationale Gerechtigkeit


Bedingungen organisationaler Gerechtigkeit haben sich als ausgesprochen wirksame Einflussgrößen auf arbeitsrelevante Mitarbeitereinstellungen und -verhaltensweisen erwiesen. In der Theorie wurden diverse Modelle entwickelt, die verschiedene Gerechtigkeiten unterscheiden: die Verteilungsgerechtigkeit, die Prozessgerechtigkeit, die interpersonale Gerechtigkeit und die informationale Gerechtigkeit.

Insbesondere bei Change-Projekten macht es Sinn, diese Gerechtigkeiten im Blick zu halten. Sobald Mitarbeiter und Kollegen durch Neuerungen verunsichert werden, könnten Aspekte von Fairness auf allen Unternehmensebenen und -bereichen relevant werden. Daher empfehlen wir Maßnahmen zur Absorption von Unsicherheit, die das Vertrauen in gerechte Entscheidungen erhöhen. Durch zahlreiche Studien ist belegt, dass Unsicherheit reduziert sowie Mitarbeitervertrauen und -engagement erhöht werden, wenn Bedingungen von Fairness im Unternehmen erfüllt sind.

So let’s be fair.